Bridgeclub Wuppertal e.V.
DBV Club - Nr. 407

Jahreshauptversammlung 2024

Protokoll der Jahreshauptversammlung des Bridge Club Wuppertal e.V.

 

Termin: 20.03.2024

Ort: Cafeteria des CVJM-Westbund, Bundeshöhe 6,

42285 Wuppertal

Beginn: 14.00 Uhr

Ende: 14.45 Uhr

Anwesend stimmberechtigte Mitglieder: 12

 

1.Begrüßung durch die Vorsitzende

Frau Schweier begrüßt die anwesenden Mitglieder zur Jahreshauptversammlung, zu der termin- und fristgerecht geladen wurde. Gleichzeitig bedankt sie sich bei allen, die aktiv dazu beitragen, dass die Turniere durchgeführt werden können.

 

2. Bericht zu Sportangelegenheiten durch die Vorsitzende

Frau Schweier berichtet, dass die Challengerturniere mit guter Beteiligung stattgefunden haben.

 

3. Bericht der Kassenwartin

Die Kassenwartin Frau Koch teilt mit, dass Dank der sparsamen Haushaltung im vergangenen Jahr sogar ein steuerlicher Gewinn von EURO 1.882,13 erwirtschaftet werden konnte. Der Grund liegt in der geringen Saalmiete und der Feste, die gemeinsam mit dem anderen Club veranstaltet wurden.

 

4. Bericht der Kassenprüfer

Die Kassenprüfer Frau Brandenburg und Frau Schröder loben die äußerst korrekte Kassenführung.

 

5. Entlastung des Vorstandes

Die Entlastung des Vorstandes erfolgt einstimmig.

 

6. Wahl des Vorstandes

Der aktuelle Vorstand stellte sich wieder zur Wahl und wurde einstimmig wiedergewählt.

 

7. Wahl der Kassenprüfer

Auch die beiden Kassenprüfer Frau Brandenburg und Frau Schröder wurden einstimmig wiedergewählt.

 

8. Bekanntgabe der neuen Zusammensetzung des Sportschiedsgerichts

Das Sportschiedsgericht besteht aus dem Vorstand: Frau Schweier, Frau Kündgen und Frau Koch. Die Vertreter sind Herr Glubrecht und Herr Powalla.

 

9. Änderung des Startgeldes

Durch die allgemeinen Kostensteigerungen im Energie- und Heizungssektor bedingt, teilte uns die Leitung des CVJM-Hauses mit, dass die Miete pro Person ab April 2024 4,- Euro beträgt. Demnach beträgt das Startgeld dann 7,- Euro.

 

10. Verschiedenes

Die Diskussion über die Durchführung von Team- und Individualturnieren ergab ein sehr gemischtes Ergebnis. Ca die Hälfte der Anwesenden war dafür, dass diese Turniere zweimal stattfinden sollten. Um die Länge des Individualturnieres zu kürzen, sollten dann weniger als 30 Bords gespielt werden.

Da das CVJM-Haus Getränke und Gläser für uns zu einem günstigen Preis bereithält, wäre es sicher nur fair, eine Art „Korkgeld“ von ca 2,- Euro beim Mitbringen von eigenen Getränken zu entrichten.

 

Wuppertal, den 22.03.2024

 

Ellen Schweier Maria Lauer

Vorsitzende Schriftführerin